Rainer Hubert: Was ist und zu welchem Ende betreibt man ein AV-Archiv? Die Österreichische Phonothek als Nationalarchiv für audiovisuelle Medien

Einleitung: Audiovisuelle Medien – ein wenig klarer und auch gar nicht sehr gebräuchlicher Begriff für Dinge, mit denen unsere Gesellschaft im breiten Umfang – vielleicht sogar exzessiv – umgeht. So ist einer breiten Öffentlichkeit klar, wie man Musikkonserven öffnet und konsumiert, wie man sich Filme via Fernsehen oder Videorecorder „hineinzieht“, daß diese oder jene Medien diese oder jene gesellschaftlichen Auswirkungen mit sich bringen, daß „Bildüberflutung“ gefährlich sein kann und die neuen Medien gut für den Schulunterricht sind. Die einzelnen Medienformen sind wohlbekannt – Photo, Film, Video, Fernsehen, CD, Schallplatten, et cetera – der Sammelbegriff weniger: Was zählt genau zu den AV-Medien und warum? Was definiert AV- Medien, was unterscheidet sie von Schrift- und anderen Medien grundsätzlich und zeichnet sie als Medium besonders aus? Das ist wohl auch einer informierten Öffentlichkeit ebensowenig bewußt, wie man sich den Kopf darüber zerbricht, in welcher Form solche Medien für künftige Zeiten aufgehoben werden können. …

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin