Aktuelle Ausgabe

Sonderausgabe
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk 2018
Eine Umfrage zu rezenten Reformvorhaben

herausgegeben von Erik Bauer & Fritz Hausjell

Diese Ausgabe steht als Download zur Verfügung:
medien&zeit Sonderausgabe 2017 – Öffentlich-rechtlicher Rundfunk 2018.pdf

Inhalt

  • Reinhard Christl: „Informieren und aufklären“
  • Minas Dimitriou: Sport in öffentlich-rechtlichen Medien
  • Dieter Dörr: „Offene Kommunikationsräume in der Gesellschaft erhalten“
  • Mark Eisenegger & Jens Lucht: „‚Filterblasen‘ und ‚Echokammern‘ im sozialen Netz aufbrechen“
  • Andrea Grisold: Reformen für das nach-televisionäre Zeitalter
  • Roman Hummel: „Versorgungsauftrag ist auf neue digitale Verteilungsdienste auszuweiten“
  • Matthias Karmasin: ORF – Semper reformanda?
  • Larissa Krainer: „Prüfung von Gerüchten (‚Fake-News‘)“
  • Ingrid Paus-Hasebrink & Uwe Hasebrink: Die Antiquiertheit des Public Service
  • Manuel Puppis: „Die Organisation der SRG SSR als Verein dem Jede und Jeder beitreten kann“
  • Thomas Steinmaurer & Corinna Gerard-Wenzel: Herausforderungen und Chancen öffentlichrechtlicher Medien im digitalen Netz
  • Josef Trappel: „Stiftungsrat schlägt die Zivilgesellschaft unter Wert“
  • Heinz P. Wassermann: Reform des öffentlichen-rechtlichen Rundfunks

 

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin