Anzeige eines Plagiats

Prof. Dr. Lars Nowak erhob im August 2015 gegen den Beitrag von Dr. Ramón Reichert Der Arbeitsstudienfilm. Eine verborgene Geschichte des Stummfilms, erschienen in medien & zeit 17/2002, (5), den Vorwurf des Plagiats. Passagen aus Prof. Dr. Lars Nowaks Aufsätzen Motion Study/Moving Pictures: Die Anfänge des tayloristischen Arbeitsstudienfilms bei Frank B. und Lillian M. Gilbreth (in: KINtop, 2000, 9, S. 130-149) und Produktive Bilder: Kinematographie und Photographie als Instrumente der Arbeitsrationalisierung im Zeitraum von 1890 bis 1960 (in: Relation, 2000, VII/1-2, S. 11-40) wären in langen Passagen ohne Kennzeichnung übernommen worden.

Die genaue Prüfung des Vorfalls durch den Vorstand des Arbeitskreis für historische Kommunikationsforschung (AHK) musste folgende unerfreuliche Konsequenzen nach sich ziehen: Der betreffende Beitrag ist aus der entsprechenden digitalen Ausgabe von der Website http://medienundzeit.at entfernt. Die Restexemplare der Printversion sind eingestampft. Dr. Reichert wurde vom AHK mit den Vorwürfen konfrontiert, äußerte sich bisher jedoch nicht dazu.

Im Namen des gesamten Arbeitskreises für historische Kommunikationsforschung bedauert der Vorstand den Vorfall zutiefst.

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin