Roman Hummel, Susanne Kirchhoff, Dimitri Prandner & Rudi Renger: Veränderungen des Journalismus – Prognosen von gestern

Abstract
Die Digitalisierung der Medienproduktion ab dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts hat die Medien selbst, aber vor allem auch den Journalismus, wesentlich verändert. Diese auch von der Kommunikationswissenschaft wahrgenommenen Veränderungen (ver)führten zu zahlreichen Prognosen über die weitere Entwicklung. Wir stellen uns in diesem Artikel die Frage, ob und welche dieser Prognosen sich vom heutigen Standpunkt aus als zutreffend erwiesen haben. – Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die Vorhersagen dort um so treffender waren, je eher die vorausgesagten Entwicklungen einem linearen Trend folgten. Das war aber nur teilweise der Fall.

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin