Rezensionen 4/2005

Stephan Buchloh: Pervers, jugendgefährdend, staatsfeindlich. Zensur in der Ära Adenauer als Spiegel des gesellschaftlichen Klimas. (= Campus Forschung, Bd. 838). New York/Frankfurt: Campus Verlag 2002
– rezensiert von Wolfgang R. Langenbucher

Rudolf Stöber: Mediengeschichte Die Evolution „neuer“ Medien von Gutenberg bis Gates. Eine Einführung. (= Studienbücher zur Kommunikations- und Medienwissenschaft, Bd. 1: Presse – Telekommunikation, Bd. 2: Film – Rundfunk – Multimedia). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2003
– rezensiert von Erik Koenen

Joan Kristin Bleicher & Bernhard Pörksen (Hg.): Grenzgänger. Formen des New Journalism. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2004
– rezensiert von Erich Vogl

Klaus Arnold & Christoph Neuberger (Hg.): Alte Medien – neue Medien. Theorieperspektiven, Medienprofile, Einsatzfelder. Festschrift für Jan Tonnemacher. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2005
– rezensiert von Christian Schwarzenegger

Falko Schmieder: Ludwig Feuerbach und der Eingang der klassischen Fotografie. Zum Verhältnis von anthropologischem und Historischem Materialismus. Berlin/Wien: Philo-Verlag 2004
– rezensiert von Toralf Teuber

Stefanie Averbeck & Arnulf Kutsch (Hg.): Zeitung, Werbung, Öffentlichkeit. Biographisch-systematische Studien zur Frühgeschichte der Kommunikationsforschung. (= Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft, Bd. 2). Köln: Herbert von Halem Verlag 2005
– rezensiert von Bernd Semrad

____________________________________________

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin