Walter J. Schütz: Neuanfang mit brauner Lektüre Studienbedingungen nach 1945 – ein Erfahrungsbericht

Autor:  Als „Zeitzeuge“ über Studienerfahrungen in der Nachkriegszeit zu berichten, erfordert die Beschränkung auf Aspekte, die besonders in Erinnerung geblieben sind. So vorzugehen kann weder systematisch noch historisch-akribisch sein; aber schließlich liegt die Studienzeit mehr als ein halbes Jahrhundert zurück.

Eine gewisse Fokussierung erfolgt hier auf die zentralen Fragen: Ist beim Aufbau der Publizistikwissenschaft nach dem Zweiten Weltkrieg die Indoktrinierung der Zeitungswissenschaft im „Dritten Reich“ weitgehend unbeachtet geblieben? Wie stark war die inhaltliche und personelle Kontinuität? …

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin