Christian Führer & Lieselotte Stalzer: Motivforschung als Basis der Marketingberatung

Eileitung: „Qualitative“ Forschung erlangt seit Beginn der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts eine ständig wachsende Bedeutung, vor allem wenn es um die Analyse komplexer und vielschichtiger Meinungsbilder geht. Der Ursprung vieler qualitativer Ansätze und Methoden ist jedoch bereits bei Ernest Dichter zu finden.

Das Ernest Dichter-Archiv am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien listet mehr als 1500 Unternehmen weltweit aus, für die Ernest Dichter tätig war oder zumindest ein Angebot für eine qualitative Marktstudie erstellt hat.

Anhand des Beispiels „Versicherungen“ soll zunächst dargestellt werden, wie Ernest Dichter an die Analyse eines Produkts oder einer Dienstleistung herangegangen ist und welche Techniken er entwickelt bzw. eingesetzt hat. Im Weiteren wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung qualitativer Marktforschung als Basis für (strategische) Beratung zukommt. Werden die Möglichkeiten qualitativer Forschung bei der Erarbeitung von Empfehlungen erkannt und wenn ja, wie lassen sich die Beratungsprojekte von Ernest Dichter charakterisieren? …

 

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin