Walther Fitz: Meine ersten Fernsehjahre

Einleitung: Geboren 1935 in Wien, führte mich mein Weg nach Realgymnasium und Matura (1944 bis 1952) ans „Radiotechnische Institut“ am TGM, wo ich eine HTL-Ausbildung absolvierte (1952 bis 1954). Im Rahmen des zweijährigen Lehrgangs „Radiotechnik“ kam ich zum erstenmal mit dem neuen Medium Fernsehen in Kontakt, als ich zwei Semester „Femsehtechnik“ studierte. Prof. Ferdinand Dohnal, der Leiter des Instituts, hatte diesen Gegenstand im Jahr 1953 in den Lehrplan aufgenommen, im Zuge dessen wir auch eine Exkursion zur österreichischen Post in die Gatterburggasse im 19. Bezirk machten. Dort sah ich die ersten Fernsehbilder – eigentlich Filmbilder, die durch einen Filmabtaster auf ein Fernsehgerät gebracht wurden. Ich glaube, es war ein Film über Postautobusse am Großglockner; ob mit oder ohne Ton, weiß ich nicht mehr, aber wir Studenten waren sehr beeindruckt. Noch dazu, da wir wußten, daß das Fernsehen in Österreich verboten war. Österreich war ja noch besetzt, aber die Gatterburggasse lag in einem von den Amerikanern besetzten Bezirk …

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin