Konrad Paul Liessmann und Jürgen Grimm im Gespräch über das Phänomen Kitsch

Einleitung:
Crossmediale Vernetzung – sei es im Print- und Onlinebereich, sei es in TV und Radio und/ oder Print – ist ein Modell, das in Publikumsmedien längst zur Praxis geworden ist. medien&zeit beschritt als wissenschaftliche Fachzeitschrift wohl als Pionier diesen Weg und lud gemeinsam mit dem Internet-TV-Anbieter dada-dada.tv zwei Wissenschaftler, die sich dem Phänomen Kitsch aus einer wertfreien Disposition heraus zugewandt haben, an einen Diskussionstisch und vor Kamera und Mikrofon. Die TV-Aufzeichnung des folgenden Gesprächs finden Sie auf www.dada-dada.tv

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditlinkedin